Die Reise an den Wolfgangsee musste schon mit 2 Ausfällen von Stammspielern beginnen.

Bei sommerlichen Temperaturen fanden die Jungs schwer ins Spiel, es gab viel Krampf als Kampf.

Nach der Trinkpause steigerte sich die Mannschaft, aber das Tor schoss Abersee.

Einen Dämpfer gab ein Eigentor gleich nach der Pause. Die Passes kamen leider nicht so genau an wie gewohnt und so konnte Abersee sogar auf 3:0 erhöhen.

Tim Ibbetson schoss postwendend den fälligen Anschlusstreffer, doch Torschüsse blieben Mangelware.

In der 52.Minute wurde ein Aberseer im Strafraum gefoult und so gelang ihnen das 4:1.

 

Bericht: Andreas Mayer



Im ersten Meisterschaftsspiel ging es auf heimischer Anlage gegen die Spielgemeinschaft Seeham/Palting.

Das Spiel wurde gut kontrolliert und zur Pause stand es durch einen Doppelpack von Tim Ibbetson 2:0.

Den einzigen Schuss aufs eigene Tor konnte Tormann Samuel Brändle souverän zur Ecke klären.

Die Vorgabe der Trainer in der Pause war ein drittes Tor.

Nach 40 Sekunden nutzte Fred Weyringer seine Chance und netzte sicher ein. So konnte befreit aufgespielt und das Ergebnis verwaltet werden. In der 53.Minute gelang durch Raphael Harringer noch das verdiente 4:0.

 

Bericht: Mayer Andreas

Zwei Wochen nach dem Sieg im Heimturnier wurde in Oberndorf der nächste Turniersieg herausgespielt.
Die Mannschaft rund um Florian Pugl-Pichler, Justin Meinhart und Simon Enzinger zeigte ihre Stärke genau dann, wann sie gebraucht wurde. Gegen Eugendorf gelang Flo Pugl-Pichler schon nach fünf Sekunden das 1:0. Eugendorf war aber keinesfalls geschockt, spielte sein Spiel und nützte Unkonzentriertheiten in unserer Abwehr eiskalt aus. So stand es bis kurz vor Schluss 2:2 (2:1 durch Flo), ehe er unbedrängt noch einmal abzog und den Ball platziert zum 3:2 versenkte.
Im Spiel gegen den Gastgeber taten wir uns schwer, Justin erzielte einen Treffer zum 1:1.
Eine schwere Partie war gegen Hallwang, das gefällig auf unser Tor drückte. Die Abwehr mit Simon, Macario und Emirhan konnte aber immer klären. So gelang durch einen schnellen Vorstoß Michelle Schweiberer ihr Prämierentreffer in der U10 und gleichzeitig der Siegestreffer. Dann konnte gegen Oberndorf II befreit und locker gespielt werden. Justin und Florian Simmerstätter waren die Torschützen zum 2:0 Sieg.
Im letzten Spiel war "verlieren verboten". Thalgau war im Turnier gut unterwegs und erzielte auch das 1:0. Es wurde oft hart gespielt, aber der Ausgleich durch Justin nahm den Thalgauern den Wind aus den Segeln. Damit nicht genug, Justin setzte noch einen drauf zum ungeschlagenen Turniersieg. So hatte sich die Reise an die Salzach bei herrlichem Herbstwetter wieder einmal ausgezahlt.
 

Bericht: Andreas Mayer

Zum letzten U10 Turnier im Herbst traten wir beim SV Seekirchen an. Der Schwung bzw. Erfolg der letzten Spiele wurde offenbar zuhause gelassen, denn in den ersten beiden Partien taten wir uns sehr schwer. Gegen den Turniersieger wurde zwar der Rückstand durch Florian Simmerstätter ausgeglichen, aber zu mehr reichte es nicht. Gegen Henndorf brachte auch eine Umstellung nichts und das Spiel ging 0:4 verloren.


Dann setzte Nieselregen ein und die nächsten Partien waren viel spritziger. Ob das am Regen oder an der Kabinenpredigt lag, lässt sich nicht mehr feststellen. Gegen Nußdorf erzielte Florian Pugl-Pichler das verdiente 1:0. Dann gelang aber nicht das befreiende 2:0 und so konnte ein Gegenspieler nur durch Foul im Strafraum gestoppt werden. So stand es 1:1 durch den sicher verwandelten Penalty. Da Nußdorf aber wenig gegen unsere rollenden Angriffe entgegen zu setzen hatte, gelangen Flo P.P. noch zwei Tore zum 3:1 Sieg. In der letzten Partie erzielte Lamprechtshausen quasi mit dem Anstoß nach ein paar Sekunden das 1:0, aber bei dem blieb es auch.

Jetzt erst zeigte Neumarkt sein bestes Spiel und es war wieder einmal Flo P.P., der den Ausgleich am Fuß hatte, aber knapp verzog. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf entsprochen.

 

Bericht: Andreas Mayer

Zum Seitenanfang