Zwei Wochen nach dem Sieg im Heimturnier wurde in Oberndorf der nächste Turniersieg herausgespielt.
Die Mannschaft rund um Florian Pugl-Pichler, Justin Meinhart und Simon Enzinger zeigte ihre Stärke genau dann, wann sie gebraucht wurde. Gegen Eugendorf gelang Flo Pugl-Pichler schon nach fünf Sekunden das 1:0. Eugendorf war aber keinesfalls geschockt, spielte sein Spiel und nützte Unkonzentriertheiten in unserer Abwehr eiskalt aus. So stand es bis kurz vor Schluss 2:2 (2:1 durch Flo), ehe er unbedrängt noch einmal abzog und den Ball platziert zum 3:2 versenkte.
Im Spiel gegen den Gastgeber taten wir uns schwer, Justin erzielte einen Treffer zum 1:1.
Eine schwere Partie war gegen Hallwang, das gefällig auf unser Tor drückte. Die Abwehr mit Simon, Macario und Emirhan konnte aber immer klären. So gelang durch einen schnellen Vorstoß Michelle Schweiberer ihr Prämierentreffer in der U10 und gleichzeitig der Siegestreffer. Dann konnte gegen Oberndorf II befreit und locker gespielt werden. Justin und Florian Simmerstätter waren die Torschützen zum 2:0 Sieg.
Im letzten Spiel war "verlieren verboten". Thalgau war im Turnier gut unterwegs und erzielte auch das 1:0. Es wurde oft hart gespielt, aber der Ausgleich durch Justin nahm den Thalgauern den Wind aus den Segeln. Damit nicht genug, Justin setzte noch einen drauf zum ungeschlagenen Turniersieg. So hatte sich die Reise an die Salzach bei herrlichem Herbstwetter wieder einmal ausgezahlt.
 

Bericht: Andreas Mayer

Im Heimturnier trat der TSV Neumarkt mit einer neuen Grundaufstellung an, denn Michelle Schweiberer und Macario Lehrer waren auch dabei und verstärkten das Team.
Justin Meinhart wirbelte im offensiven Mittelfeld und erzielte auch gleich das 1:0 gegen Plainfeld. Es dauerte einige Zeit, bis ein geordnetes Spiel zusammenkam und Florian Simmerstätter das 2:1 erzielte.
Im zweiten Spiel gegen Hallwang konnte der gegnerische Tormann einen Schuss von Simon Enzinger nur mehr ins eigene Tor schlagen. Justin legte nach, doch Hallwang gelang der Anschlusstreffer. Michelle und Flo fanden gute Einschussmöglichkeiten, doch Justin machte mit einem Doppelpack alles klar. Gegen Koppl zeigte das Team gleich, wer Chef am Platz war. Es wurden zahlreiche Tormöglichkeiten herausgespielt, die auch eiskalt genützt wurden. Justin mit 4 Toren und Flo mit einem Treffer waren beim 5:0 Sieg erfolgreich. Damit war der Turniersieg uns nicht mehr zu nehmen. In der letzten Partie ging es gegen Elixhausen, das auch gefährlich auf unser Tor kam, aber Marcel Schattauer war nicht zu bezwingen. Torschütze zum 1:0 Sieg war wieder einmal Justin mit seinem 7.Treffer. Fabian Kummerer und Vasilije Milovanovic spielten im erfolgreichen Siegerteam auch mit und zeigten viel Einsatz. 2:1, 3:1, 5:0 und 1:0 spricht für sich! 

 

Bericht: Andreas Mayer

U8 Turnier am 10.10 in Eugendorf

 

Unsere Jungs taten sich Anfangs noch etwas schwer und machten es im ersten Spiel gegen Strobl gleich richtig spannend.Endstand ein knapper 2:1 Sieg.

Die zweite Partie gegen Thalgau war ein Spiel mit sehr vielen harten Zweikämpfen und Spannung pur,aber es wurde wie ich finde für beide Teams ein verdienstes 1:1.

Und dann wurden sie  wach und fingen wieder an schön  zu kombinieren und teilweise schnell zu spielen und entschieden das Matsch gegen Anthering mit 4:0 für uns.

Im letzten Spiel gegen Eugendorf nahmen die Jungs den Schwung der letzten Partie mit und siegten souveren mit 5:0

Torschützen ELias und Flo mit jeweils 5 Toren und Justin mit 2

Torverhältnis 12:2

Super Jungs das war der nächste Turniersieg!



Bericht Trainer Leitner Kurt

Kaum war der Bodennebel dem herrlichen Wetter gewichen, eröffnete Neumarkt das Turnier gegen den Gastgeber. Henndorf blieb kaum Luft zum Durchatmen, denn die Jungs gaben ordentlich Gas und spielten Henndorf mit 7:1 gegen die Wand.
Im zweiten Spiel war Strobl ein starker, aber ebenbürtiger Gegner. Das Spiel wurde in letzter Sekunde noch 2:1 verloren.
Dann wurde gegen Ebenau wieder schnell nach vorne gespielt, das Spiel wurde beherrscht und auch verdient 4:0 gewonnen. Im letzten Spiel gegen Matsee ging zu Beginn der Ball einfach nicht ins Tor. Simon Enzinger fasste sich dann ein Herz und netzte herrlich ein. Sein 2:0 war dann sein 6tes Tor im Turnier. Florian Pugl-Pichler und Florian Simmerstätter hatten vorher je 4x getroffen. Die Freude über das gute Turnier war groß.

 

Bericht: Mayer Andreas

Zum Seitenanfang