Nächstes Spiel

Samstag, 10.11.2018, 14.00 Uhr:

TSV esbo NEUMARKT : UFV Thalgau 3­:1 (1:1)

Tore für den TSV: Acar (16,), Friedl (55., 71.)

Der Wunsch nach einem versöhnlichen Abschluß einer durch viele gröbere und kleinere Verletzungen geprägten Herbstsaison geht in Erfüllung!

Es war das erwartete schwierige Match gegen körperlich sehr präsente Thalgauer und es war auch nicht unbedingt Klasse-Fußball, was beide Mannschaften auf den Rasen zauberten. Das leichte spielerische Übergewicht unserer Truppe kompensierten die Gäste mit einem großen Laufpensum und Zweikampfstärke, sodass sich das Geschehen in Hälfte 1 überwiegend zwischen den beiden Sechzehnern abspielte und beiderseits geplante Angriffsaktionen und daraus resultierende Torchancen Mangelware blieben.

Erst in der 2.Halbzeit, als die Gäste sichtlich müder wurden und dadurch unsere Jungs mehr Platz erhielten, kam das höhere spielerische Potential unserer Elf zum tragen und es wurden die erhofften 3 Punkte. Damit überwintert wir mit 31 Punkten aus 17 Matches auf Platz 3!

So wie in vielen anderen Herbst-Begegnung auch gelingt unserer Truppe ein schneller Führungstreffer! Mundl Friedl setzt Andi Pär gekonnt ein, dessen Flanke kommt auf Umwegen zu Hasan Acar, der netzt per Flachschuß cool ein! 6. Minute = 1:0 !

18.Minute: 2:0! Mundl Friedl überhebt den Gäste-Goalie, doch halt, der Assistent hat die Fahne oben, zu Unrecht! Der Ball wurde von rechts in den freien Raum gespielt, Friedl, in Mittelstürmer-Position, kam von hinten und war bei Ballabgabe noch mehr als einen Meter hinter dem Thalgauer Abwehrspieler!

20.Minute: so ist Fußball! 2 Minuten nach dem vermeintlichen 2:0 fällt der Ausgleich und dieses Mal übersieht der Assistent auf der gegenüberliegenden Seite die Abseitsposition des Thalgauer 18ers Mladen Vasic. Zugegeben, es war eine Kontersituation und der Assistent war logischerweise langsamer als der in den freien Raum gespielte Ball. Die TSV-Bank, vor deren Augen dies passierte, war sauer.

Unsere Truppe verstärkte den Druck, lief dabei aber einige Male in schnelle Thalgauer Konter, die Goalie Kaltenhauser insgesamt 3x zu 30m-Ausflügen zwangen, von denen einer in einem Not-Foul endete, das der Schiri gottseidank nur mit gelb ahndete, da das 35m vor dem TSV-Tor passierte und es keine zwingende Torchance war.

Danach passierte bis zur Halbzeit wenig bis gar nichts mehr. Gäste und Gastgeber riskierten nichts und so blieb es beim 1:1.

Nächstes Spiel

Spieltermine

Samstag, 13.10.
SSC Großgmain : TSV Neumarkt 1b
16:00 Uhr
Sonntag, 14.10.
U-7 Spielfeste - Gruppe B
00:00 Uhr
Sonntag, 14.10.
SV Seekirchen : SG Wallersee Ost
13:15 Uhr
  • esbo - Estriche - Industrieböden - Ihr Spezialist für alle Fußbodenfragen
  • Arvai Plastics Gmbh & Co KG - Kunststofftechnik und Formenbau
  • Baufirmengruppe Hillebrand Salzburg - Wir bauen.
  • Autohaus Reiser - Ihr Spezialist für VW, Audi, Skoda, Seat und Gebrauchtwagen im Salzburger Flachgau und im Großraum Mondsee.
  • Pizzeria Francesco - Italienische Spezialitäten - Neumarkt am Wallersee
  • Donau Versicherung AG Vienna Insurance Group
  • WM Estriche - Auf unsere Estriche können Sie bauen
  • LEUBE Baustoffe - Beton - Zement - Kalk - Bindemittel
  • Trapp - Die Blumen- und Gartenwelt
  • Bernit - Fliesen, Marmor, Granit, Natursteine
  • Volksbank Neumarkt - Ihre Regionalbank
  • Estherm - Wasserschadensanierung, Brandschadensanierung, Mauertrockenlegung
  • Rieger Entsorgungsbetriebe - mit uns kommen sie ins Reine
  • Automobile Swoboda Neumarkt
  • Autohaus Ford Poller
  • Dihag Dämmstoffe - ihr verlässlicher Partner in Sachen Dämmstoffe seit über 25 Jahren
  • Trumer Privatbrauerei - Wir brauen Lebensfreude
  • Fischwenger - bequem reisen!
  • ProPremio - Promotion Products
  • Stadtgemeinde Neumarkt - Die junge Stadt im Flachgau
Zum Seitenanfang